PFLEGE

WICHTIG
Bei allen tierischen Materialien muss ein Programm mit großer Wasserzufuhr gewählt werden. Das Auswringen in Handtüchern ist zu vermeiden, da durch diese Handhabung die Wolle gedrückt und verfilzt wird.


Pflege von Cashmere
Cashmere sollte von Hand bei 30 °C gewaschen und gespült werden. Empfehlenswert ist dafür unser Amytis- oder Sonett-Oliven-Waschmittel. Die gewaschenen Teile evtl. kurz anschleudern und liegend trocknen.


Pflege von Schurwolle:
Kleidung aus Wolle muss nur selten gewaschen werden, ein Lüften reicht meist völlig aus. Muss ein Wollartikel aber gewaschen werden, so ist Handwäsche bei max. 30 °C zu empfehlen. Auch eine Maschinenwäsche im Wollprogramm mit kaltem Wasser ohne Schleudern ist möglich. Wolle reagiert empfindlich auf Laugen und Seife, daher empfehlen wir ein nicht alkalisches Wollwaschmittel wie Amytis. Damit die Wolle nicht verfilzt, darf sie nicht eingeweicht oder gerieben werden. Trocknen an der Sonne, im Trockner oder auf der Heizung ist tabu. Einfach mit der Hand sanft durchdrücken, anschließend feucht in Form ziehen und liegend trocknen.


Pflege von Seide:
Seide ist unkompliziert in der Pflege. Wie Wolle ist Seide eine schmutzabweisende Eiweißfaser. Sie ist empfindlich gegen hohe Temperaturen und mechanische Belastung. Daher darf Seide nur leicht angeschleudert werden. Schmutzpartikel lösen sich beim Waschen sehr gut von der Faser. Wir empfehlen Handwäsche oder Wäsche im Woll bzw. Seidenprogramm moderner Waschmaschinen mit Amytis.

Pflege von kbA-Baumwolle:
Baumwolle trägt sich angenehm weich und leicht, ist sehr luftdurchlässig und atmungsaktiv. Sie ist unempfindlicher gegen Hitze und mechanische Belastung. Daher können Handtücher und weiße Baumwollartikel problemlos bei 60 °C gewaschen werden. Damit ist Baumwolle bestens für die Anwendung im hygienischen Bereich geeignet. Vor der ersten Anwendung sollten Baumwoll  Frottee Artikel 2-3-mal in die „Kochwäsche“. Erst dadurch erhalten sie ihre volle Wasseraufnahmefähigkeit. Geschleudert wird mit reduzierter Drehzahl. Heiß bügeln mit Dampf erhöht das Volumen der Baumwollfasern, lässt sie flauschiger und weicher werden. Wie alle Textilien schrumpfen auch unsere Baumwollartikel im Wäschetrockner. Wir empfehlen daher ein Trocknen auf Schonstufe bzw. auf den Wäschetrockner zu verzichten. Feine farbige Oberbekleidung aus Baumwolle sollte auf links bei 30 °C bis max. 40 °C gewaschen, feucht in Form gezogen und an der Luft getrocknet werden. Auf Weichspüler kann im Sinne der Haut- und Umweltfreundlichkeit verzichtet werden. Sinnvoller ist ein anschließendes Dampfbügeln, das die Fasern aufrichtet und die Textilien angenehm weich macht.

Pflege von hochwertigen Oberbetten aus Naturfasern
Waschen ist die beste Pflege. Auch nicht waschbare Betten und Edelhaardecken werden herrlich flauschig frisch bei:


Bettenpflege Müller                                                             Konsequent ökologische Bettenpflege seit 1975
Winnender Str. 43
71563 Affalterbach
Tel: 07144/38774
E-Mail: info@bettenpflege.de